Fußboden-Direktheizung  

Fußboden-Direktheizung

Fußbodenheizung
Die ideale Heizung

Die elektrische Fußbodenheizung ist für viele Anwendungsfälle die ideale Wärmequelle. Von kleinen Teilbereichen in Badezimmern bis zum kompletten Einfamilienhaus, von der Schule oder dem Kindergarten bis hin zu großen Flächen in Gewerbebauten.



Dort wo Strom zu Sonderkonditionen angeboten wird und dort wo Installations- und Platzvorteile den Ausschlag geben, spricht alles für die elektrische Fußbodenheizung
Fußbodenheizung im Fliesenkleberbett
Die elektrische Fußbodenheizung vereinigt die Vorteile der Elektroheizung mit denen der Fußbodenheizung: Sie liefert ein angenehmes Raumklima, spart Energie, bringt optimale Raumausnutzung, weil Heizkörper und Heizkörpernischen entfallen, Heizungs- und Tankraum überflüssig werden.
Fußbodenheizung für Estricheinbau
Die passenden Heizmatten

Die jahrzehntelange DEFROMAT-Erfahrung bietet auch hier wieder die optimalen Heizmattensysteme, ob zur Einbettung an der richtigen Stelle im Estrich oder oberflächennah im Fliesenkleberbett. Heizleitungen nach DIN VDE 0253, sorgfältige Verarbeitung und Kontrollen sorgen für die optimale DEFROMAT-Qualität.
Verlegeplanung für Fußbodenheizung
Verlegeplan einer elektr. Fußboden Direktheizung
TF Temeraturfühler
ÜSF Überhitzungsschutzfilter
Der richtige Installateur

Je nach Anwendungsfall sind Heiz-leistungen zwischen 100 und 200 W/m2 möglich. DEFROMAT empfiehlt Ihnen die jeweils optimalen Leistungen genau wie die optimalen Verarbeitungs- und Einbau-techniken. Wie bei jeder anderen Heizungsanlage sind bei einer Vollraum-heizung die gesetzlichen Vorschriften, sowie die Anschlußbedingungendes Energieversorgers zu beachten.

Die Ausführung wird in der Regel der am Bau tätige Elektroinstallateur zusammen mit den anderen Gewerken (Estrichleger, Fliesenleger) vornehmen. Aber auch hier steht die DEFROMAT-Montageabteilung für die Ausführung von Spezialprojekten zur Verfügung.

"Die genaue Dimensionierung"

Lassen Sie sich für Ihren Fall von DEFROMAT beraten.

Anwendungs- und Fussbodenaufbaubeispiel:

Fußbodendirektheizung:
Fußbodenaufbau 1
Fußbodenaufbau für Direktheizungen bei
oberflächennah in Lastverteilschicht (Estrich)
eingebetteten Heizelementen
Fußbodenaufbau 2
Fußbodenaufbau für Direktheizungen
oberflächennah eingebauten Heizelementen
Einbau oberflächennah (auf dem Estrich, im Fliesenkleberbett) als Direktheizung (meist nur für zusätzlichen Komfort in Teilbereichen, speziell in Bädern).

Hinweise zur Verlegung von Heizmatten für oberflächennahen Einbau

Wir empfehlen bei der oberflächennahen Verlegung des o.g. Heizsystems folgende Vorgehensweise oder ähnliche Verarbeitung nach Vorgabe des Baustoffherstellers bzw. nach Erfahrung des Fliesenlegers:
  1. 1. Estrich von Schmutz und Staub reinigen.
  2. 2. Estrich ggf. mit Haftbrücke (z.B. Gisogrund 1:1 mit Wasser verdünnt) vorstreichen.
  3. 3. Dünne Kontaktschicht Flexmörtel aufkratzen.
  4. 4. Heizvlies mit Gewebeseite nach unten einlegen.
  5. 5. Heizvlies mit Flexmörtel verfüllen, Zahnung aufkämmen, Fliesen einlegen.
statt Arbeitsgang 3-5 (vor allem bei Beheizung kleiner Teilflächen) auch:
  1. 3. Heizvlies mit Flexmörtel oder steifer angemachter Estrich-Ausgleichsmasse punktuell anheften.
  2. 4. Mit Estrich-Ausgleich (z.B. Periplan 10) ausgießen.
  3. 5. Nach Aushärtung in üblicher Weise Fliesen verlegen, oder andere Bodenbelege nach Herstellervorschrift aufbringen.